PRINTEMPS RUSSE
ФРАНЦУЗСКАЯ ВЕСНА*

 

Que tu es belle, ma bien aimée! Wie schön bist du, meine Geliebte!
Für die Verse aus dem biblischen Hohelied hat der Franzose Jean-Yves Daniel-Lesur
eine berauschende Klangsprache gefunden und die Grenzen zwischen geistlicher und weltlicher Musik überwunden.

Sinnlich bei Gott, übersinnlich im Alltag – Grenzüberschreitungen durchziehen das ganze neue Programm des Collegium Vocale: mit russischen Volksliedern und französischen Liebesgesängen, mit geistlicher Musik von Tschaikowsky, Mussorgsky und Schnittke und dem grandiosen Höhepunkt, dem 12-stimmigen Zyklus von Daniel-Lesur.
Russisch-französischer Frühling – und das mitten im Herbst.
Alleluia! Аминь.

* sprich: franzúskaya wjesná – (dt.) französischer Frühling

 

 

PrintempsRusse2020

 

Sonntag 13. Okt. 2019 | 17.00 Uhr 
Piuskirche Meggen ( Eintritt frei – Kollekte )

Samstag 19. Okt. 2019 | 19.30 Uhr
Franziskanerkirche Luzern

EF Kaufbutton 320x60px

Sonntag 20. Okt. 2019 | 17.00 Uhr
Französische Kirche Bern

EF Kaufbutton 320x60px

 

PROGRAMM

Alfred Schnittke | 1934–1998
Drei geistliche Gesänge für gemischten Chor

Sergej Rachmaninow | 1873–1943
Geistliches Konzert für gemischten Chor

Peter Tschaikowsky | 1840–1893
Der Cherubinische Hymnus. Aus: Liturgie, op. 41 Nr. 6

Igor Strawinsky | 1882–1971
Vier russische Bauernlieder für Frauenchor a cappella

weitere Volksliedvertonungen russischer Komponisten

Claude Le Jeune | ca. 1530–1600
Auszüge aus «Le Printemps»

Jean-Yves Daniel-Lesur | 1908–2002
Le cantique des cantiques

 

DownloadButton